Zum Hauptinhalt springen

Blog

Warum und wann wir auf Arbeit trauern sollten

Herr L. erzählte mir von seiner Enttäuschung, die er erlebt hat, als er seine etwa 300 MitarbeiterInnen über die geplanten Veränderungen informierte. Das Unternehmen, wie so viele, hat in den letzten 15 Jahren…

» weiterlesen
Timo Klostermeier  / pixelio.de

„Verabschiede Dich von der Idee, dass Du, um erfolgreich zu sein, ständig arbeiten und tun musst. Stattdessen öffne Dich der Erfahrung, dass Ruhe, Erholung und Reflektion unabdingbare Voraussetzungen für ein…

» weiterlesen

In Vorbereitung auf eine Ausbildung für Coaches habe ich in den letzten Wochen viel über hilfreiche Kommunikation gelesen und nachgedacht. Was genau ist denn „hilfreiche“ Kommunikation? Ich definiere es als…

» weiterlesen

Ein Trend in den Artikeln und Blogs zum Thema Führung im letzten Jahr ist das Thema Menschlichkeit, Miteinander und ethisches Führen. In einem meiner Coachings begegnete mir ein Manager, der erfolgreich ist,…

» weiterlesen

Jeden Tag kann man im Fernsehen mindesten eine Talkshow sehen, in der Politiker der verschiedenen Parteien ihre Meinungen zum Besten geben. Zum Besten geben? Austauschen? Einander an den Kopf werfen? Es ist gar…

» weiterlesen

Ja, ich bin auch dabei. Mit meinen 5 Tages Herausforderungen bin ich selber ein Teil der „Selbstoptimierungsbrigade“. Und ja, ich stehe dazu, ich finde es wichtig, sich immer wieder selber zu hinterfragen und…

» weiterlesen

Neulich in einer Ausbildungssituation. Es ging um eine Strukturaufstellung zum Thema Zielerreichung. Strukturaufstellungen nach SySt sind eine Möglichkeit, Fragestellungen auf eine etwas andere Art zu…

» weiterlesen

A spoonful of sugar helps the medicine go down. Gestern in einer Mediation: „Ich möchte Sie wirklich nicht verletzen.“ Gefolgt von einer schriftlich zusammen getragenen Liste von Dingen, die die andere Person…

» weiterlesen

Ein Abteilungsleiter fragte mich vor einiger Zeit, ob er seine MitarbeiterInnen „zwingen“ könne, an einer Teamentwicklungsmaßnahme teilzunehmen. Aus meiner Sicht ist „zwingen“ in dem Kontext das falsche Wort,…

» weiterlesen